AZAV (AKKREDITIERUNGS- UND ZULASSUNGSVERORDNUNG ARBEITSFÖRDERUNG)

1. TRÄGERZULASSUNG NACH AZAV

 

Durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt wurde ein neuer Eintrag zur Zulassung von Trägern und Maßnahmen in das Dritte Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) eingefügt. Die neue Regelung zielt auf die Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen auf dem Arbeitsmarkt und damit die Leistungsfähigkeit und Effizienz des arbeitsmarktpolitischen Fördersystems ab.

Ich berate Sie zur Neuzertifizierung nach AZAV und begleite Sie durch den gesamten Qualitätsmanagement Prozess bis zur Zertifizierung. Den Umfang meiner Leistungen können Sie selbst bestimmen. Dies geht vom „ALL-IN-ONE-PAKET“ bis hin zur individuellen Durchführung eines internen oder Vorbereitungs-Audits. So überprüfe ich die Effizienz und den Wirkungsgrad Ihres Qualitätsmanagementsystems und sichere Ihre Nachhaltigkeit durch einen externen Audit!

Ich empfehle Ihnen noch keine Zertifizierungs-Unternehmen zu beauftragen! Gerne vergleiche ich mit Ihnen einzelne Angebote und decke für Sie Vertragslücken und Zusatzklauseln in den AGBs auf.

 

DER WEG BIS ZUR TRÄGERZULASSUNG:

1. Kostenloses Beratungsgespräch um auf Ihre individuellen Anforderungen als Fahrschule einzugehen.

2. Zusendung einer Checkliste mit allen benötigten Unterlagen die im weiteren Verlauf benötigt werden.

3. Anfertigung Ihres Qualitätsmanagement-Handbuchs samt der dazugehörigen Unterlagen.

4. Ausfüllen des Antrags auf Trägerzertifizierung (der Zertifizierungsstelle) durch mich als QM Berater).

5. Durchführung des internen Audits inklusive Erstellung eines Auditberichts und Managementbewertung.

 6. Begleitung des externen Audits durch die Zertifizierungsstelle.

2. MASSNAHMEZULASSUNG NACH AZAV

Der Ablauf der Zulassung einer AZAV Maßnahme erfolgt in 5 Schritten:

  1. Grundlage ist eine bereits vorhandene Trägerzulassung
  2. Individuelle Beratung zu Ihrer Maßnahme
       · Erstellung des Maßnahmekonzeptes
       · Aufbereitung aller notwendigen Unterlagen (inklusive der Kalkulation Ihrer Maßnahmen)
       · Beratung einzelner Kostensätzen auch hinsichtlich des Bundes-Durchschnittskostensatz (B-DKS)
  3. Ausfüllen der notwendigen Anträge zur Maßnahmenzulassung
  4. Direkte Kommunikation mit der fachkundigen Stelle bis zur finalen Maßnahmenzulassung
  5. Durchführung interner Audits um die Konformität zur AZAV – Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung – sicherzustellen

Der Zulassungszeitraum bis zum Erhalt der Zertifizierung zur Maßnahmenzulassung AZAV beträgt in der Regel drei Jahre. Die Bildungsmaßnahmen können von Ihnen im Zulassungszeitraum beliebig oft wiederholt werden.

 

NÜTZLICHE LINKS UND ZUSATZINFORMATIONEN

Allgemeine Informationen zur AZAV

Umsetzungshinweise der BA nach § 6 Abs. 2 AZAV

Informationen der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS)

 

Haben Sie noch Fragen?