AZAV – die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung

So lassen sie sich ihre Leistungen durch die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter fördern

Die AZAV ist die Verordnung über die Voraussetzungen und das Verfahren zur Zulassung von Trägern sowie deren Maßnahmen der Arbeitsförderung. Das bedeutet: Wenn sie als Träger Leistungen zur Arbeitsförderung durchführen und sich diese durch die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter fördern lassen möchten, benötigen sie eine entsprechende Zulassung. Zu diesen Leistungen gehören:

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 5 des SGB III

Ausschließlich erfolgsbezogen vergütete Arbeitsvermittlung in versicherungspflichtige Beschäftigung nach § 45 Absatz 4 Satz 3 Nummer 2 des SGB III

Maßnahmen der Berufswahl und Berufsausbildung nach dem Dritten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III

Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung nach dem Vierten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III

Transferleistungen nach den §§ 110 und 111 des SGB III

Maßnahmen zur Teilhabe behinderter Menschen am Arbeitsleben nach dem Siebten Abschnitt des Dritten Kapitels des SGB III

Als langjähriger Berater und Lead-Auditor von Bildungsträgern weiß ich, dass die Ideen zur Erbringung von Arbeitsmarktdienstleistungen häufig sehr vielfältig und konkret sind, es aber an der Erfahrung fehlt, wie diese in der Praxis umgesetzt werden können. Gilt es Herausforderungen wie z. B. die Dokumentation des Qualitätsmanagements, die Berücksichtigung der arbeitsmarktrelevanten Entwicklungen oder die Darstellung der Organisations- und Personalstruktur sowie deren Eignung für die Durchführung von Maßnahmen der Arbeitsförderung zu bewältigen.

Der Weg zur Zertifizierung

Damit sie sich ihre Leistungen zukünftig über die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter fördern lassen können, benötigen sie im ersten Schritt eine Trägerzulassung. Im Anschluss können sie ihre Maßnahmen zertifizieren lassen:

Schritt 1: Trägerzulassung

Die Trägerzulassung ist ihre Eintrittskarte für die Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit sowie dem JobCenter. Nur wenn sie als Träger der Arbeitsförderung zertifiziert sind, können sie Maßnahmen anbieten, welche mit Bildungsgutschein (BGS) oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) abgerechnet werden. Mit dieser Zulassung wird geprüft, ob sie zuverlässig arbeiten, eine entsprechende persönliche und fachliche Eignung besitzen und ein System zur Qualitätssicherung eingeführt haben. Als erfahrener Berater begleite ich sie mit folgenden Dienstleistungen durch den gesamten Prozess der Zertifizierung:

Kostenloses Erstberatungsgespräch, um die Bedingungen in ihrem Unternehmen kennenzulernen, ihre Fragen zum Prozess- und Projektablauf zu klären und die individuellen Bedürfnisse unter Einbeziehung ihrer Mitarbeiter zu erfassen.

Bei der Beantragung von möglichen Fördermitteln stehe ich ihnen beratend und unterstützend zur Seite.

Sie erhalten von mir alle Unterlagen, die für die Zertifizierung notwendig sind. Im Laufe des Prozesses optimieren wir diese entsprechend der Anforderungen in ihrem Unternehmen.

Ich unterstütze sie bei der Wahl des richtigen Zertifizieres und übernehme die gesamte Kommunikation für sie.

Ich führe mit ihnen ein internes Audit durch, erstelle ihnen die daraus resultierenden Berichte und Bewertungen und begleite sie im Anschluss im externen Audit.

Prüfen sie mittels der Checkliste, wie weit sie bereits in der Vorbereitung sind. Für Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung.

Einfach E-Mail Adresse eingeben und Checkliste downloaden:

    Ihre E-Mail-Adresse

    Schritt 2: Maßnahmezulassung

    Nachdem sie als Träger bei der Agentur für Arbeit zertifiziert wurden, können sie nun ihre Leistungen (Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 Abs. I Satz 1 Nr. 1, 4 und 5 SGB III sowie Maßnahmen zur beruflichen Weiterbildung) anbieten. Hierzu ist die Erstellung eines umfangreichen, auf ihr Unternehmen genau angepasstes Maßnahmekonzept notwendig. Ergänzt wird dieses durch anforderungsgerechte Maßnahmedokumente sowie die Erstellung einer Kalkulation, die die Angaben der Konzeption monetär zusammenfasst. Gerne unterstütze ich sie auch hier entsprechend ihrer Bedürfnisse:

    Erarbeitung des Rahmenplans nach ihren Vorgaben.

    Entwicklung der Maßnahmekonzeption: Unter Berücksichtigung ihrer Gegebenheiten entwickle ich für sie u. a. die Definition des Maßnahmeziels, das methodisch-didaktische Prinzip und führe die Einschätzung der Zweckmäßigkeit hinsichtlich des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes durch.

    Erstellung einer AZAV-konformen Kalkulationen in Bezug auf ihre Kostenstruktur im Unternehmen und Beratung hinsichtlich des Bundes-Durchschnittskostensatzes.

    Ausarbeitung der Antragsunterlagen und direkte Kommunikation mit der Fachkundigen Stelle.

    Kundenstimmen

    Ausgangssituation

    Als systemischer Coach war ich viele Jahre für zahlreiche Bildungsträger tätig. Diese Situation wollte ich ändern und zukünftig Maßnahmen unter meinem eigenen Namen anbieten.

    Ziel

    Ich benötigte auf meinem Weg in die Freiberuflichkeit u.a. Unterstützung, um die Vorschriften der AZAV in meinem Unternehmen zu integrieren. Ich hatte bereits Erfahrungen mit der Durchführung von Coachingmaßnahmen für die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter. Jedoch fehlten mir ein entsprechendes Qualitätsmanagementsystem.

    Lösung

    Gemeinsam mit Andreas entwickelten wir ein auf mich zugeschnittenes QM-System, bestritten gemeinsam den Weg der Trägerzertifizierung und beantragten dann im nächsten Schritt meine Coachingmaßnahme. Die stets kooperative Arbeit mit ihm half mir, Ängste zu nehmen und meine Vorstellungen mit den AZAV-Richtlinien in Einklang zu bringen. So konnte ich ohne Probleme meine Selbstständigkeit beginnen. Auch heute hat er noch immer ein Ohr für meine Fragen und eine gute Antwort parat.

    Bianca Thiele

    Coaching | Beratung | Training in Dessau

    FÜR FRAGEN STEHE ICH IHNEN GERNE
    ZUR VERFÜGUNG:

    Andreas Nowottny

    Leitzstraße 45
    70469 Stuttgart

    Tel: +49 711 49066296

    E-MAIL: INFO@NOWOTTNY-BERATUNG.DE

      Vorname (Pflichtfeld)

      Nachname (Pflichtfeld)

      Firma

      Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

      Ihre Telefonnummer

      Betreff

      Ihre Nachricht

      Sie haben Fragen, wünschen ein kostenfreies Erstberatungsgespräch oder ein Angebot? Dann kontaktieren Sie mich!

      Andreas Nowottny

      MOBIL: +49 172 9875098
      E-MAIL: INFO@NOWOTTNY-BERATUNG.DE