AZAV für Fahrschulen – lohnt das?
AZAV für Fahrschulen – lohnt das? – Wir sagen „JA“.
 
Auf Grund des hohen Fachkräftemangels im Bereich der Berufskraftfahrer (egal ob LKW oder Bus) sucht die Agentur für Arbeit bzw. das JobCenter nach kompetenten Fahrschulen, die Arbeitssuchende bzw. Arbeitslose zu einer Qualifizierung in dem Bereich verhilft. Daneben haben Sie die Möglichkeit, auch Transportunternehmen bei der Ausbildung deren Mitarbeiter zu unterstützen und dabei Fördermittel anbieten zu können.
 
Nur mal so eine Zahl: Durchschnittlich zahlt die Agentur für den Erwerb der Führerscheinklasse C/CE in einem Ausbildungsgang mit Vorbesitz B aktuell durchschnittlich 5.548,06 €.
 
Wir sagen Ihnen gerne, wie es geht.

FÜR FRAGEN STEHE ICH IHNEN GERNE
ZUR VERFÜGUNG:

Andreas Nowottny

Leitzstraße 45
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 49066296

E-MAIL: INFO@NOWOTTNY-BERATUNG.DE

    Vorname (Pflichtfeld)

    Nachname (Pflichtfeld)

    Firma

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Betreff

    Ihre Nachricht